TRACKS NEWS / 22-11-14 / Benicio del Toro: Der Holly...

Benicio del Toro: Der Hollywood-Baron

Benicio del Toro gefällt sich offenbar in der Rolle des Drogenkriminellen. Derzeit mimt er einen ausgezeichneten Pablo Escobar. Treffen mit dem Ausnahmedealer unter den Schauspielern.

Wer hätte voraussehen können, dass der 1967 geborene Puerto-Ricaner einer der vielversprechendsten Schauspieler seiner Generation werden würde? Benicio del Toros Eltern waren wohlhabende Anwälte, er war der zweite Sohn der Familie. Eigentlich sollte er der Familientradition folgen, was er allerdings nur im Film tat, in der Kultrolle eines drogenabhängigen Anwalts in „Las Vegas Parano“ (1998) von Terry Gilliam.

Fear and Loathing in Las Vegas (1998) HD trailer

02m13

Trailer von Fear and loathing in Las Vegas

02m13

+
-
Young Benicio del Toro(License To Kill) The Most Sexy and Handsome actor on 80s

02m42

Benicio in "License To Kill"

02m42

+
-

Für seine schauspielerische Leistung in „Traffic“ wurde er im Jahr 2000 mit dem Oscar für den Besten Nebendarsteller ausgezeichnet. Als Ausnahme, die die Regel bestätigt, verkörperte er 2008 den Che in „Che Guevara“ und erhielt dafür den Preis für den Besten Darsteller bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes.

Escobar: Paradise Lost Official Trailer #1 (2015) - Josh Hutcherson, Benicio Del Toro Movie HD

02m36

Trailer von Paradise Lost

02m36

+
-

-

Galerie : Benicios Facetten

5 Fotos

+
-

Seither spielte Benicio immer finsterere Gestalten, vom sadistischen Drogenkartellchef in „Savages“ (2012) von Oliver Stone bis zum berüchtigten kolumbianischen Drogenbaron Pablo Escobar in „Paradise Lost“ (2014) von Andrea di Stefano.

Benicio del Toro

@wikipedia

+
-
Mehr Info auf der Regisseur

@wikipedia

+
-