TRACKS NEWS / 23-04-16 / „Braucht man für Graffiti e...

„Braucht man für Graffiti etwa einen Penis?“ Die Streetart-Doku „Girl Power“ beweist das Gegenteil

Das Zitat in der Überschrift stammt von Lady Pink aus New York, DER Pionierin der weiblichen Streetart, der "first lady of graffiti", wie sie genannt wird. Die Antwort gab sie schon 1979 mit der Sprühdose. Auch sie traf Sany im Laufe des Films „Girl Power“.

Es ist ihr persönlicher Höhepunkt zum Abschluss einer aufreibenden Reise von Prag, über Kapstadt, Südafrika, bis nach Sydney, Australien. In der Zeit wurde sie erpresst und beklaut, musste Moskauer Polizisten bestechen und verlor ihren Job, über 200.000 Euro und ihren Freund. Und das alles, um ein Statement zu machen:

„Die Message des Films ist, du kannst alles machen was du willst, egal ob du ein Typ oder eine Frau bist.“

Screenings:

23.04.2016 – Paris, Urban Art Fair

08.05.2016 – London, England, RedGallery

20.05.2016 – Berlin, Urban Spree            

01.09.2016 – Kranj, Slowenien, Cultural Institution        

08.09.2016 – Moskau, Russland, Kunstbiennale Moskau             

08.03.2017 – Amsterdam, Niederlande, Cinema Amsterdam

Girlpower

Website

+
-