TRACKS NEWS / 09-03-05 / John Sever...

John Severson

Schon in den 50er Jahren fühlte sich John Severson an den Stränden Kaliforniens ebenso zu Hause wie in Kunst-Galerien. Der Fotograf, Regisseur, Journalist und Maler zählt zu den Begründern der Surf-Kultur. Grund genug für einen Pariser Shop für Trend Klamotten, eine ausführliche Retrospektive über das Gesamtwerk des Multitalents zu zeigen.

ohn Severson stand schon mit 10 Jahren auf dem Surfbrett. Als er im Alter von 25 bei der Armee auf Hawaii stationiert war, drehte er seinen ersten Dokumentarfilm „Surf“. Zwei Jahre später gründete er „Surfer“, die erste Zeitschrift, die sich nur mit Brettern und Wellen befasste. Ohne Ihn hätte es den Ober-Kult-Streifen „Pacific Vibrations“ wahrscheinlich auch nie gegeben. Mit einem Abschlussdiplom von der kalifornischen Kunsthochschule in der Tasche, ließ sich der Wellenchampion ende der 70er in Hawaii nieder, um sich, bis heute, im Alter von 72 Jahren, ganz der Fotografie, der Malerei und natürlich dem Surfen zu widmen. Er ist seit den Anfängen dabei, als das Surfen noch ein Sport für Aussteiger war, auf der Flucht vor der Zivilisation. Das war lange vor der Zeit von Sponsoren und Big Business. 

  • |
  • |
  • |
Euphoric Moment from Pacific Vibrations

01m44

Euphoric Moment from Pacific Vibrations

01m44

  • |
  • |
  • |
DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN