Nikolay Oorzhak, Schamane des schwarzen Himmels

Nikolay Oorzhak wurde in einem sibirischen Nomadenstamm geboren und ist ein Meister des Obertongesangs. Heute dient die Gesangstechnik, die den Eindruck von Mehrstimmigkeit erzeugt und in der UdSSR verboten war, lokalen Rockbands als Inspiration.

Tracks-Steppen-Reporterin Anne-Laure trifft sich mit Nikolay Oorzhak, dem „Schamanen des schwarzen Himmels“. In seiner Heimat Sibirien ruft man ihn, wenn Krankheiten und böse Flüche vertrieben werden sollen oder wenn man mit den Toten kommunizieren will. In Frankreich wollen alle seinen polyphonen Gesang hören. Doch nicht jeder hat die Fähigkeit, Geisterwelten zu besuchen – zumal das ziemlich anstrengend sein muss.

Es war wirklich ein sehr intensiver Kontakt. Ich sah, wie ich auf einem gläsernen Schiff über die Erde segelte. Da waren viele Flugzeuge, die wie Fliegen herumflogen. Man fragte mich: ,Was erwartest du von der Welt? Was erwartest du vom Universum? Sieh nach und überprüfe es, wenn du kannst!‘“