TRACKS NEWS / 27-07-16 / Paint Your Teeth! Mit Bonda...

Paint Your Teeth! Mit Bondage, Frischfleisch und Noise gegen alle Konventionen

Eine schreiende Tänzerin im Lack-Outfit performt mit einer Eisenkette, ein Matrosenmädchen suhlt sich in einem Haufen aus rohem Fleisch, ein Mann stöhnt sich in Extase – während er sich mit einem Teppichmesser den Bauch aufritzt: Willkommen bei Japans Underground-Open-Mic! Willkommen bei Paint Your Teeth!

Alle zwei Monate trifft sich Japans kreative Skandal-Elite zu dieser durchgeknallten Mischung aus Performance, Fetischparty und Noise-Rock-Show. Die Idee dazu hatte der US-Amerikaner David Hoenigman, ein Autor und Journalist, der seit 1998 in Tokyo lebt.

David Hoenigman:
„Es gibt Leute, die fühlen sich abgestoßen von Dingen, die einfach nur gefallen sollen. Disneyland ist da ein gutes Beispiel. Klar gefällt das vielen – aber unter zwanzig Leuten wird immer eine Person sein, die Disneyland abgrundtief hasst, einfach weil es existiert. Das sind die Leute, die sich hier treffen. Das sind unsere Leute.“

14 Acts liefern im Laufe des Abends so was wie die Anti-Variante einer glatten Casting-Show. 15 bis 20 Minuten hat jeder Zeit. Vorgaben gibt es nicht! Diese Freiheit ist im sonst so strikten japanischen Alltag aus Disziplin, Unterordnung und Selbstbeherrschung nicht nur die absolute Ausnahme, sondern bietet auch reichlich gesellschaftlichen Sprengstoff.

Furachi-Life, Performerin:
„Viele Dinge, die um mich herum passieren, empfinde ich als extrem anstrengend. Ich denke wir sind da als Gesellschaft auf keinem guten Weg. Es ist nicht gerade leicht, sich auf der Bühne so gehen zu lassen, aber für mich die einzige Möglichkeit hier überhaupt irgendwie klarzukommen.“

TRACKS hat sich natürlich die ganze Show gegeben.