TRACKS NEWS / 18-01-06 / Ray Barretto

Ray Barretto

Seit einem halben Jahrhundert thront King Baretto im Reich des Salsa. Exklusiv-Interview mit Ray Baretto, dem großen Meister des Salsa.

Sein Spitzname: „Manos Duras“, „Die harten Hände“. Der König der Congas, Ray Baretto, geht seinen Percussions seit über 50 Jahren ans Fell. Ray Baretto wurde 1929 in New York als Sohn eines Puertoricanischen Immigranten geboren und brachte ein lang verkanntes Percussion-Instrument ins Rampenlicht: Die Conga. Ray machte die Beats der afro-kubanischen Musik zum Pulsschlag von Spanish-Harlem. Seit seinem Hit „El Watusi“ von 1962 waren die Congas der Schlüssel zum Erfolg. 

18m16

Ray Barretto - Zycopolis Productions

18m16

+
-

Ray Baretto ist lange der einzige Latino in der schwarzen Jazz-Szene New Yorks, wo er seinem Idol Charlie Parker begegnet. Ray Baretto ist maßgeblich an der Entstehung einer neuen Musik-Richtung beteiligt, die auf afrikanischen Wurzeln beruht : Salsa. Andere kubanische Percussion-Spieler im Exil, wie Arsenio Rodriguez oder Machito, hatten bereits vor ihm afro-kubanische Tänze, wie den Son oder die Rumba, populär gemacht. Im New Yorker Viertel der Puertoricanischen und Kubanischen Einwanderer, wird Ray Baretto, dank des Labels „Fania“, zum Star. Seit ihrer Gründung 1971 sind die „Fania All-Stars“, die Referenz unter den Salsa-Bands. Ihr Sound hat die ganze Welt erobert, bis nach Arfika – Der Kreis ist geschlossen. 

Charlie Parker

+
-

Ray Barretto

+
-