TRACKS NEWS / 21-11-14 / Roger, zeichne mir ein Getto
Roger Ballen

Roger, zeichne mir ein Getto

Der berühmte Fotograf Roger Ballen gab Einblick in die ungeschönte Realität des Lebens in Südafrika vor dem Versöhnungsprozess. Bis heute zeigt er das, wovor manche die Augen verschließen.

Ohne ihn wäre der südafrikanische „White Trash“ nicht das, was er heute ist. Roger Ballen ist zwar nicht Südafrikaner, widmete aber den Großteil seines fotografischen Werkes den gesellschaftlichen Besonderheiten jenes Landes, das seit mehr als dreißig Jahren seine Wahlheimat ist. Bereits vor Ende der Apartheid begann der New Yorker, das Leben in den ehemaligen Bergbaudörfern mitten im Busch fotografisch festzuhalten. Dort lebten damals noch die Nachkommen niederländischer Kolonialherren, die jegliche Vermischung mit der schwarzen Bevölkerung ablehnten. Der ehemalige Geologe fotografierte sie ohne jeden Filter und hielt Südafrika unerbittlich den Spiegel vor.

Nach der Zusammenarbeit mit dem Rapperduo Die Antwoord wandte sich Roger Ballen wieder seinem Lieblingsthema zu. Die ihm gewidmete Ausstellung in der Galerie Karsten Greve Paris zeigt verschiedene in den Vorstädten Johannesburgs aufgenommene Fotoreihen. Sie zeigen die Koexistenz von Mensch und Tier in einem Klima der Verlassenheit und Verwahrlosung. Zum ersten Mal bezieht Ballen in seine Aufnahmen auch Zeichnungen mit ein, die von den Porträtierten selbst angefertigt wurden. Der ehemalige Magnum-Mitarbeiter ist mit seiner Arbeit noch nicht fertig und hat allem Anschein nach auch nicht vor, seine Kamera bald an den Nagel zu hängen.

Tracks traf Roger Ballen bereits 2013 im Rahmen seiner Zusammenarbeit mit Die Antwoord, aus der nun sogar ein Buch hervorgegangen ist.  

Tracks : Roger Ballen
+
-
'I FINK U FREEKY' by DIE ANTWOORD (Official)

03m55

Die Antwoord - "I Fink U Freeky" (dir: Roger Ballen)

03m55

+
-