TRACKS NEWS / 10-04-15 / Stark in einer Telefonzelle
Doctor Who

Stark in einer Telefonzelle

Das Remake der Serie „Doctor Who“ feiert sein zehnjähriges Jubiläum. Mit dabei ist auch Maisie Williams, bekannt aus der Serie „Game Of Thrones“.

Ein halbes Jahrhundert, 800 Folgen und zwölf verschiedene Hauptdarsteller – „Doctor Who“ erreichte zwar nie die Quoten der internationalen Top-Serien, bleibt aber dennoch eine der innovativsten Fernsehproduktionen seiner Zeit. Johan Smith, der für die Spezialeffekte der Serie zuständig war, spendierte der „neuen“ Serie (die auch schon in die Jahre kommt) nun ein Geburtstagsvideo. Die Originalserie lief übrigens von 1963 bis 1989.

A Decade Of Doctor Who

03m40

A Decade Of Doctor Who

03m40

+
-

Das Geheimnis dieser Langlebigkeit? Es liegt in dem Protagonisten der Serie, einem zeitreisenden Doktor, der öfters tödlich verletzt wird, aber immer wieder zu Kräften kommt und jedes Mal sein Aussehen, seinen Charakter und eben auch seinen Darsteller wechselt. Zurzeit amtiert der zwölfte Doktor in Gestalt von Peter Cavaldi. Einen Gastauftritt hat in Kürze auch Maisie Williams, die selbstbewusste Göre „Arya Stark“ aus der finanziell gigantisch ausgestatteten Monsterproduktion „Game of Thrones“, die gerade in die fünfte Staffel geht. Was genau sie mit dem Doktor vorhat, weiß keiner – sicher ist nur, dass er für sie einmal mehr durch die Hölle geht.

Ob die Schauspielerin den Helden in den Tod stürzt und damit seine Ablösung einleitet, bleibt abzuwarten. In der Zwischenzeit sprach Tracks mit dem sechsten Doktor in Gestalt des britischen Schauspielers Colin Baker, dem nie ein Leinwandtod zuteil wurde.

Tracks - Doctor Who

@ Thinglink

+
-