TRACKS NEWS / 02-07-18 / Nikita Diakur, Brain Hacker...

Nikita Diakur, Brain Hackers, Erik Bulatov... dieser Fretiag bei Tracks !

Diese Woche: Brain Hackers. Diese Hacker haben ein besonderes Ziel; Erik Bulatow, Gründer der Anti-Sowjet-Kunst; Nikita Diakur verursacht "grafische Unfälle"; Babis Makridis neuer Film "Pity"; Nikolay Oorzhak, Meister des Obertongesangs, inspiriert lokale Rockbands; live: Bahamadia, Pionierin des Underground-Rap.

Brain Hackers

Diese Hacker attackieren das neuronale Netz! Ihr Ziel ist es, mithilfe elektrischer Signale ein Organ zu beeinflussen, mit dem bisher nur Ärzte und Sci-Fi-Regisseure aus Hollywood experimentierten: das menschliche Gehirn.

Erik Bulatov

Erik Bulatow wurde in den 1930er Jahren mitten in einer Hungerkrise und unter Stalins Herrschaft in der Sowjetunion geboren. Später dekonstruierte der Gründer der Anti-Sowjet-Kunst die Bildsprache der Sowjet-Propaganda und spielte mit den Protestslogans der Street Art.

Nikita Diakur

Nikita Diakurs Chaos-Cartoons strotzen vor Fehlern, die durch Zufallsberechnungen seiner Animationssoftware zustande kamen.

Babis Makridis

Böser Humor und Sinn für’s Absurde: Babis Makridis braucht keine Krise, um sich das Schlimmste auszudenken. In seinem neuen Film Pity erzählt der griechische Regisseur die Geschichte eines mitleidsüchtigen Anwalts.

Nikolay Oorzhak

Nikolay Oorzhak wurde in einem sibirischen Nomadenstamm geboren und ist ein Meister des Obertongesangs. Heute dient die Gesangstechnik, die den Eindruck von Mehrstimmigkeit erzeugt und in der UdSSR verboten war, lokalen Rockbands als Inspiration.

Bahamadia

Die 90er Jahre waren das Erfolgsjahrzehnt von Lauryn Hill und Queen Latifah. Bahamadia, B-Girl aus Philadelphia, blieb der große Erfolg versagt. Dafür ist die Wegbereiterin des weiblichen Underground-Hip-Hop nun live bei Tracks.